Video "Alle meine Insekten ..." von "hiertier" bei "Youtube"
http://www.youtube.com/watch?v=k9aS9sLB8mU

Hohenwardsleben (wissenschafts-news) - Ob wir wollen oder nicht: Wir leben im Zeitalter der Insekten. Von allen bekannten Tierarten sind über 80 Prozent Insekten - eine Million Insektenarten sind bereits beschrieben und viele Forscher glauben, dass noch weitere Millionen ihrer Entdeckung harren.

Eine schier unermessliche Vielfalt an Formen, Anpassungen und Lebensleistungen macht die Sechsbeiner zur beherrschenden Tiergruppe auf unserem Planeten. Da gibt es Räuber, Pflanzensaftsauger, Holzzersetzer, Aasfresser, Blutsauger, Parasiten, Nektartrinker, Pollensammler und Blütenbestäuber. Manche Insekten gründen Staaten, halten Nutztiere oder züchten Pilze, andere produzieren Honig, Farbstoffe und Seide.

So vielfältig wie die Welt der kleinen Krabbler ist die Insekten-Bibliothek, die „Die Neue Brehm-Bücherei“ bereit hält: Ameisen, Blattläuse, Bockkäfer, Borkenkäfer, Flöhe, Heuschrecken, Hirschkäfer, Holzinsekten, Honigbienen, Hornissen, Hummeln, Kartoffelkäfer, Kiefernspinner, Köcherfliegen, Libellen, Maikäfer, Ohrwürmer, Schaben, Schildläuse, Schwebfliegen, Seidenspinner, Stechmücken, Termiten, Wespen, Zikaden und viele andere…

Ob Biologe, Ökologe, Naturschützer, Lehrer, Agrar- und Forstwirt, Pflanzenzüchter, Mediziner, Parasitologe, Naturfreund oder Garten- und Gewächshausbesitzer - bei „Die Neue Brehm-Bücherei“ findet jeder „sein“ Insekt.

Unter der Internetadresse http://www.neuebrehm.de/catalogs/cataloglst.php?rw=71 kann man stöbern und die Bände gleich bestellen. Man kann aber auch anrufen (Telefon: 039204 85016) oder eine E-Mail an vertrieb@westarp.de schreiben.

Unter http://www.brehmspace.net wurde eine Redaktionsseite gestartet, auf der Mitmacher und Redakteure willkommen sind.